VitalForm2 – repräsentativer Arbeitsplatz für Anspruchsvolle

Der elegante und zugleich stabile Sitz-Steh-Tisch VitalForm2 bietet umfassende Möglichkeiten zur Strukturierung von Büroräumen und Arbeitsabläufen. Die VitalForm Unit als funktionaler Stauraum macht den Arbeitsplatz zu einer repräsentativen Einheit – nicht nur für den Managementbereich.

Ob im Büro, Konferenzraum oder in der Lounge: Sitz-Steh-Tische unterstützen ideal flexible von Kommunikation geprägte Arbeitsabläufe. Mit dynamischen Arbeitsplätzen schaffen Sie multifunktionale Bürowelten, in denen sich Mitarbeiter wohl fühlen und motiviert agieren. In Verbindung mit einer effizienteren Flächennutzung und standardisierten Arbeitsplatzlayouts wirkt sich das Sitz-Steh-Konzept gleichzeitig positiv auf die Betriebskosten aus.

Sitz-Steh-Tisch mit Anbau- und Verkettungselementen

Am Profil der Außenseite des Sitz-Steh-Tisches VitalForm2 lassen sich Konsolen zur Aufnahme von Anbauplatten montieren, ohne die Höhenverstellbarkeit des Basistisches zu beeinflussen. Designgleich zu den elektromotorisch höhenverstellbaren Tischen VitalForm2 bieten wir auch Arbeits- und Konferenztische in fester Höhe von 74 cm an. Mit Distanzbausteinen lassen sich die starren Konferenztische nachträglich um 2 bzw. 4 cm in der Höhe anpassen.

Unternehmen

  • motivierte Mitarbeiter
  • starke Mitarbeiterbindung
  • höhere Leistungsbereitschaft
  • dynamischere Arbeitsweise
  • verbesserte Kommunikation
  • Imagegewinn für Personalsuche
  • weniger Ausfalltage aufgrund von Rückenerkrankungen
  • Standardisierung von Arbeitsplätzen
  • problemlose Arbeitsplatzwechsel/Umzüge
  • Möglichkeit zur Umsetzung von Desk Sharing Konzepten

Mitarbeiter

  • weniger körperliche Beschwerden
  • mehr Freude an der Arbeit
  • höhere Konzentrations- und Denkfähigkeit
  • verbesserte Kommunikation im Team
  • Identifikation mit dem Unternehmen

Da der Aufwand für motorische Arbeitsplätze angesichts der Fülle an Vorteilen für die Mitarbeiter und das Unternehmen überschaubar ist, sind wir bei CEKA überzeugt, dass motorisch höhenverstellbare Arbeitstische mittelfristig die Standardausstattung moderner Büros werden wird.

Rund ein Drittel aller Fehltage im Büro gehen auf Rückenschmerzen zurück. Der volkswirtschaftliche Schaden ist enorm. Nach einer aktuellen Studie der BEK betragen die jährlichen Behandlungs- und Folgekosten wie Produktivitätsverlust oder Arbeitsunfähigkeit in Deutschland etwa 15,5 Milliarden EUR.
80% aller Rückenbeschwerden sind nicht organischer Natur, sondern gehen auf eine zu schwache Rückenmuskulatur zurück, ausgelöst durch chronischen Bewegungsmangel. Die sitzende Position am Schreibtisch belastet zudem die Wirbelsäule etwa doppelt so stark wie aufrechtes Stehen.
Quelle: AOK Berlin/Brandenburg

Regelmäßige Bewegung  senkt das Risiko von Rücken- und Nackenschmerzen beträchtlich und wirkt sich insgesamt positiv auf die Gesundheit aus.

Der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen

  • trainiert Rücken- und Beckenmuskulatur
  • fördert die Nährstoffversorgung der Bandscheiben
  • verbessert die Atmung
  • stimuliert das Herz-Kreislauf-System
  • regt die Verdauung an
  • fördert die Hirntätigkeit

Dynamische Sitz-Steh-Arbeitsplätze sind also aktives Gesundheitsmanagement für Ihre Mitarbeiter und senken gleichzeitig die Kosten für krankheitsbedingte Ausfallzeiten. Bereits bei 2-3 Ausfalltagen weniger haben sich die Mehrkosten eines dynamischen Arbeitsplatzes gegenüber einem klassischen Sitz-Arbeitsplatz gerechnet.

Arbeitsmediziner empfehlen als Formel für ideale Büroarbeit:

50% Sitzen, 25% Stehen, 25% Bewegen

  • 2 bis 4 Haltungswechsel pro Stunde sind empfehlenswert
  • häufiges Aufstehen von kurzer Dauer ist günstiger als lange Stehphasen
  • statisches Stehen sollte vermieden werden
  • Stehphasen sollen nicht länger als 20 Minuten dauern.

Damit die Möglichkeiten der Steh-Sitz-Dynamik von den Mitarbeitern wirklich genutzt werden, muss der Aufwand für den Haltungswechsel so gering wie möglich gehalten werden. Diesen Anspruch erfüllen motorisch verstellbare Tische am besten.
Der Tisch allein ändert aber noch nicht das Verhalten der Mitarbeiter. Zur Einführung eines dynamischen Arbeitsplatzkonzepts gehört deshalb zwingend die Schulung der Nutzer, damit sich sitzende und stehende Arbeitsphasen optimal ergänzen.

Ausgehend von durchschnittlich 10 Jahren Nutzungsdauer bei einem Schreibtisch, liegen die Anschaffungskosten für einen normal ausgestatteten motorisch höhenverstellbaren Schreibtisch bei etwa 6,50 EUR pro Monat. Die Energiekosten für den Betrieb eines Tisches belaufen sich auf unter 10 EUR p.a.

Formschön

  • attraktives, zeitloses Design
  • Gestell in 2 Farbgebungen: Aluminium, Schwarz/Aluminium

Flexibel

  • Lösungen für Arbeitsplatz,  Konferenzraum und Management-Office 
  • Große Auswahl an Plattenformen, teilweise Antrieb mit 3 Motorsäulen
  • umfangreiches Zubehör und Ergänzungsmobiliar

Leistungsfähig

  • elektromotorisch höhenverstellbar von 680 bis 1190 mm (Einzelteleskop), Doppelteleskop 650 bis 1300 mm
  • Verstellgeschwindigkeit ca. 50 mm/sek
  • langlebige Motoren
  • Hubkraft 100 kg, belastbar mit 80 kg

Sicher

  • Soft-Abstellautomatik: Steuerung erkennt selbst weiche Widerstände, stoppt die Bewegung und fährt die Tischplatte vom Hindernis zurück
  • hohe Seitenstabilität durch Traverse zwischen den Säulen
  • Überlastungsschutz durch Abschaltautomatik bei Dauerbetrieb
  • Abstandhalter für Reihen- oder Blockaufstellungen
  • GS-zertifiziert durch die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Komfortabel

  • leise laufende Motoren (< 50 dB) für ungestörtes Arbeiten im Team
  • optimale Gleichlaufeigenschaften durch synchronisierte Antriebsmotoren
  • intelligentes Zubehör für Kabelmanagement, Verkettung und Sichtschutz
  • Zubehör

Umweltverträglich

  • Material des Tisches zu 100% recyclebar
  • Leistungsaufnahme bei Betrieb: 240W (bei 4 Positionswechseln/h Betriebsdauer < 25 h/Jahr)
  • Standby-Verbrauch: 0,3 W


Bildmaterial zum Download finden Sie unter VitalForm2 in der

Bilddatenbank

to top